Cornelia Winter

Mit Johannes Vogt (Laute) und Sebastian Hübner (Tenor)

Die Sopranistin Cornelia Winter, der Tenor Sebastian Hübner und der Lautenist Johannes Vogt kennen und schätzen sich aus zahlreichen gemeinsamen Kammermusik- und Oratorienkonzerten. Sie haben sich unter dem Namen "Via florum" zusammengefunden, um weltliche und geistliche Lieder, Arien und Kantaten v.a. aus der Blütezeit der Laute aufzuführen.

Johannes Vogt vermag seiner Laute zauberhafte Klänge zu entlocken und mit großem Einfühlungsvermögen zu begleiten und gleichermaßen zu führen. Cornelia Winter und Sebastian Hübner wiederum verstehen es meisterhaft, sich durch ihren Gesang auf die Zartheit und subtile Ausdruckskraft der Laute einzulassen und mit ihr zu verschmelzen. Ihr Repertoire beschränkt sich nicht ausschließlich auf die Musik der Renaissance und des Barock, sondern kann - wenn es die Programmidee erlaubt - auch Musik aus anderen Epochen umfassen. Bekannte Lieder von Mozart oder Schubert zum Beispiel bekommen mit dem ungewohnten Begleitinstrument eine ganz neue Farbe und können wie neu gehört werden. Bei dem Kirchenkonzert in Darmstadt werden geistliche Gesänge von Heinrich Schütz im Zentrum des Programmes stehen.